Sie befinden sich auf den Internetseiten des Aktionsbündnis Nichtrauchen


Hauptnavigation


Servicenavigation


Inhalt

Aktuelles

"Rauchfrei-Siegel 2009" für KI.KA-Serie "Schloss Einstein"

Am 1. Dezember 2009 überreichten Professor Dr. Dagmar Schipanski, Präsidentin der Deutschen Krebshilfe, stellvertretend für das AKTIONSBÜNDNIS NICHTRAUCHEN, sowie Peter Lang von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) das "Rauchfrei-Siegel 2009" an die Produzenten der Fernsehserie "Schloss Einstein". Dieses Siegel honoriert den bewussten Verzicht auf rauchende Charaktere in Fernsehproduktionen. „Schloss Einstein trägt als positives Vorbild aktiv dazu bei, dass junge Menschen rauchfrei und damit gesund leben", so Schipanski.

„Schloss Einstein" ist eine der erfolgreichsten Serien im deutschen Kinderfernsehen. Zielgruppe der Serie sind die 9 bis 13-Jährigen. Die rauchfreie Darstellung von Kindern und Jugendlichen und Erwachsenen ist hier selbstverständlich. „Denn ob gut oder böse, sympathisch oder unsympathisch - Zigaretten haben bei ‚Schloss Einstein' nichts zu suchen", so die Produzentin Katharina Rietz.

Auch wenn angesichts von Rauchverboten in öffentlichen Räumen rauchende Darsteller nicht mehr zeitgemäß sind, gibt es in Deutschland nach wie vor eine Vielzahl von TV- und Filmproduktionen, in denen Zigaretten platziert werden, bzw. an rauchenden Charakteren festgehalten wird.

Mit der Verleihung des ‚Rauchfrei-Siegels' soll bei den Sendern ein Umdenken angeregt werden, damit in Film und Fernsehen künftig gar nicht mehr geraucht wird. Frühe Aufklärung bei jungen Menschen und rauchfreie Vorbilder sind wichtig damit schon der erste Griff zur Zigarette verhindert werden kann.

Weitere Informationen  Pressemitteilung des ABNR zur Verleihung des ‚Rauchfrei-Siegels' 2008 und  www.rauch-frei.info.